Europäisches Institut für interkul-
turelle und interreligiöse Forschung

Austrasse 15
FL - 9495 Triesen


Home | Kontakt | Impressum | Sitemap
Unser neues Forschungsprojekt "Migration in Europa" (seit 2013)
Unser neues Forschungsprojekt "Migration in Europa" ist zur Zeit in Planung und soll in Kooperation mit einschlägig bekannten Institutionen länderübergreifend realisiert werden.



Bereits die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) und die Kommission der Kirchen für Migranten in Europa (CCME) hatten 2010 zum Jahr der Europäischen Kirchen zu Migration erklärt. Auf diese Weise sollte das vielfältige Engagement der Kirchen für Fremde deutlich sichtbar werden, das in der biblischen Botschaft begründet ist, die die Würde jedes Menschen verbürgt. So treten die Kirchen für eine inklusive Politik für Migranten, Flüchtlinge und ethnische Minderheiten auf europäischer wie auf nationaler Ebene ein. Ein besonderes ERASMUS+Projekt 2016/17 gemeinsam mit SIPCC und weiteren europäischen Partnern hat Leitlinien dazu erarbeitet.
 

Unser eigenes Forschungsprojekt "Migration in Europa" versteht sich vor diesem Hintergrund als eine wissenschaftliche Untersuchung der verschiedenen Aspekte und Probleme von europäischer Migration und Integration, wie sie im Mai 2013 auch die EU-Kommission festgestellt hat. Nähere Informationen über das Projekt und die Kooperationspartner werden bei nächster Gelegenheit folgen. 

Vorab weisen wir z.B. auch auf eine aktuelle Migrationsstudie des Liechtenstein-Instituts hin, die im November 2013 wiederum im Rahmen einer Vortragsreihe über "Migration - Integration - Partizipation" öffentlich diskutiert worden ist. Inzwischen liegen aber z.B. auch der jüngste Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Oktober 2014), der aktuelle Migrationsbericht der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie vor. Schliesslich beziehen wir unsere Studien auch auf die jeweils aktualisierte Statistik von EUROSTAT sowie auf Informationen, die kürzlich von CCME, CEC und WCC veröffentlicht worden sind.

_________________________________________________

Stand: 24. August 2017
D | E